Verlegearten
So geht's einfach.

Die FEEL WOOD-Massivholzdiele wird aus einem Stück Holz gefertigt, weist rundum Nut und Feder auf und hat in rohem Zustand eine fein geschliffene Oberfläche. Achten Sie in Ihren Wohnräumen auf ein gesundes Raumklima mit Luftfeuchtewerten zwischen 50 und 65 %. Werte, die darunter liegen, können bei Massivholzböden zu Fugenbildung führen.

Bitte beachten Sie, dass FEEL WOOD-Massivholzböden nur bedingt für die Verlegung in Nass- und Feuchträumen geeignet sind. Wir empfehlen Ihnen, sich bei der Auswahl ihres Massivholzbodens an einen FachberaterInnen zu wenden und die Verlegung von Profis durchführen zu lassen.

Massivholzdielen Verlegung Kleben

SCHRITT 1: Vorbereitung

Der Untergrund muss fest, eben und trocken sein. Bei Gefahr aufsteigender Feuchtigkeit muss eine Feuchtigkeitssperre (z.B. PE-Folie 200μ) eingebaut werden und an den Wänden ein Stück hochgezogen werden. Für die Trittschalldämmung empfehlen wir Rollkork oder Trittschalldämmungen mit eingebauter Dampfsperre.

Massivholzdielen Verlegung Kleben

SCHRITT 2: Verlegung

Die Klammern ineinander drücken und die Kette im Abstand von 70 cm verlegen.

ACHTUNG: Die Verlegerichtung der Klammerkette und der Massivholzdiele beachten! Verlegung mit Klammern ist geeignet für kleine Raumgrößen (max. 4 m Verlegebreite). Wandabstände einhalten, min. 10 mm pro 1 m Raumbreite, aber nicht weniger als 15 mm!

Massivholzdielen Verlegung Kleben

SCHRITT 3: Verlegung

Beim weiteren Verlegen die Dielen mit der Nut in die Feder schieben und durch einen kräftigen Schlag zum Einrasten bringen.
Nach Verlegung der ersten und zweiten Dielenreihe die Flucht nach kontrollieren und ggf. nachbessern!

SCHRITT 4: Verleimen

Kopfstösse müssen verleimt werden. Den Leim nur mittig auf die Nut-Unterseite aufbringen.

ACHTUNG: Niemals in Längsrichtung verleimen!

SCHRITT 5: Wandabschluss

Letzte Dielenreihe unter Berücksichtigung des Wandabstandes zuschneiden. Diese letzte Reihe kann längsverleimt werden.

SCHRITT 6: Sockelleiste anbringen

Nach Trocknung des Leims die Keile entfernen und die Abstände zur Wand mit der Sockelleiste überdecken.

SCHRITT 1: Vorbereitung

Der Untergrund muss fest, eben und trocken sein. Bei Gefahr aufsteigender Feuchtigkeit muss eine Feuchtigkeitssperre (z. B. PE-Folie 200μ) eingebaut werden und an den Wänden ein Stück hochgezogen werden.

Massivholzdielen Verlegung Schrauben

SCHRITT 2: Unterkonstruktion 1

1: Verlegung auf schraubfesten Platten, z.B. OSB-Platten. Einhalten der Wandabstände von min. 15 mm. Die erste Dielenreihe mit der Nut zur Wand in der Flucht ausrichten und von oben auf die Platte verschrauben.
Nach Verlegung der ersten und zweiten Dielenreihe die Flucht nach  kontrollieren und ggf. nachbessern!

Massivholzdielen Verlegung Schrauben

SCHRITT 3: Verschrauben

Die folgenden Dielenreihen verdeckt durch die Feder mit speziellen Dielenschrauben verschrauben. Die letzte Dielenreihe wieder – wie die erste – von oben verschrauben.

Massivholzdielen Verlegung Schrauben

SCHRITT 4: Unterkonstruktion 2

Eine zweite Variante ist die Verlegung auf getrockneten Lagerhölzern die schwimmend auf Trittschalldämstreifen (z. B. Kokosfaser) im Abstand von max. 40 cm verlegt werden.

Massivholzdielen Verlegung Schrauben

SCHRITT 5: Unterkonstruktion/Verschrauben

Den Hohlraum zwischen den Lagerhölzern mit Schüttung oder Isolierung (z.B. Zellulose) ausfüllen. Die Dielen mit speziellen Dielenschrauben durch die Feder auf die Lagerhölzer verschrauben.

Massivholzdielen Verlegung Schrauben

SCHRITT 6: Verschrauben

Dielen mit einem Schlagklotz ineinander schlagen und durch Anpressen sichern. Die letzte Dielenreihe wird wieder – wie die erste – von oben verschraubt.

Massivholzdielen Verlegung Schrauben

SCHRITT 1: Vorbereitung/Unterbau

Der Untergrund muss fest, eben und trocken sein. Voranstrich mit einem vom Hersteller empfohlenen Primer dient der Oberflächenverfestigung und als Feuchtigkeitsbremse.

SCHRITT 2: Verlegung

Bevor die Dielen endgültig verklebt werden, wird empfohlen, diese zuerst lose auszulegen, um so ein gewünschtes Sortierbild/Gesamtbild zu erreichen.

Massivholzdielen Verlegung Kleben

SCHRITT 3: Verklebung/Verlegung

Den Kleber entsprechend den Herstelleranweisungen mit der dafür geeigneten Spachtel aufzahnen. Die erste Dielenreihe mit min. 15 mm Wandabstand in das Klebebett legen. Nach Verlegung der ersten Dielenreihen die Flucht nach kontrollieren und ggf. nachbessern! Vor Verlegung der weiteren Dielenreihen eine Verfestigung der ersten Dielenreihe sicherstellen.

Massivholzdielen Verlegung Kleben

SCHRITT 4: Verklebung/Verlegung

Die weiteren Dielen in die Nut-Feder-Verbindung einführen und darauf achten, dass die Diele vollständig im Klebebett liegt.

Massivholzdielen Verlegung Kleben

SCHRITT 5: Verklebung/Verlegung

ACHTUNG – Zu allen festen Bauteilen (auch Türstöcke, Heizungsleitungen, etc.) sind die vorgesehenen üblichen Dehnungsfugen einzuhalten! Bei Bedarf die Dielen beschweren (Sandsack o.ä.).

Massivholzdielen Verlegung Kleben

SCHRITT 6: Sockelleiste anbringen

Nach der Verlegung die Keile entfernen und die Abstände zur Wand mit einer Sockelleiste abdecken.

[contact-form-7 404 "Not Found"]